Montag 02.08.2021 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Anlaufstelle Diskriminierung in der Hansestadt Lübeck

Vielfältige Unterstützungsangebote

Die Bürgermeisterkanzlei der Hansestadt Lübeck ist für alle Einwohnenden eine Anlaufstelle, die sich aufgrund der im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) genannten Gründe wie 

  • ihrer ethnischen Herkunft,
  • des Geschlechts,
  • ihrer Religion oder Weltanschauung,
  • einer Behinderung,
  • des Alters
  • oder ihrer sexuellen Identität 

diskriminiert fühlen, in der Vergangenheit Diskriminierung erfahren, beobachten oder beobachtet haben.

Die Hansestadt Lübeck informiert, auf Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG), über das Thema Diskriminierung in Bezug auf die vorgenannten Merkmale des Gleichbehandlungsgesetzes. Bei Bedarf vermittelt sie an entsprechende Beratungs- und Servicestellen.

Personen, welche sich in der Hansestadt Lübeck diskriminiert fühlen, Diskriminierung beobachten oder beobachtet haben, können sich vertrauensvoll an die zentrale Beschwerdestelle in der Bürgermeisterkanzlei wenden.

Die Bürgermeisterkanzlei der Hansestadt Lübeck leistet keine Rechtsberatung.

Kontaktmöglichkeiten zur Bürgermeisterkanzlei:

Hansestadt Lübeck
Bürgermeisterkanzlei
Anlaufstelle Diskriminierung
Breite Straße 62
23539 Lübeck

Per Telefon: 0451 115 – die einheitliche Behördennummer 
Montag bis Freitag von 07:00 bis 19:00 Uhr

Fax: 0451 122-1090
E-Mail: anlaufstelle-diskriminierung@luebeck.de
Nachweisbarere und vertrauliche elektronische Kommunikation de-Mail Postfach: info@luebeck.sh-kommunen.de-mail.de

Kontaktformular 

Das könnte Sie auch interessieren