Di, 10.12.2019 5° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Altstadtsanierung

Erhalt der historischen Bausubstanz

In Lübeck ist mehr historische Bausubstanz aus dem 13. bis 15. Jahrhundert erhalten als in allen anderen Städten Norddeutschlands zusammen. Diese Aussage macht das Ausmaß der Aufgaben zur Erhaltung des historischen Stadtbildes der Hansestadt Lübeck deutlich. Die sanierungsbedürftigen Stadtviertel befinden sich ausnahmslos auf der rund 100 Hektar großen, von Wasserläufen und den Resten der Wallanlagen umgebenen Insel der Altstadt, die Ende 1987 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Denkmalschutz hat Tradition

Ein Fünftel im 2. Weltkrieg zerstört

Sanierung begann Mitte der 70er Jahre

Sanierungsgebiete festgelegt

Erhalt der öffentlichen Straßen und Plätze

Stärkung als Geschäftszentrum

Grundstücksgesellschaft "Trave" wird Sanierungsträger

Stiftungen unterstützen Wiederaufbau

Arbeitsgemeinschaft Historische Städte

Erfolgreiche Bewahrung des Stadtbildes

Weiterhin hohe Zuschüsse von Land und Bund

Das könnte Sie auch interessieren