Donnerstag 28.10.2021 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Veröffentlicht am 13.10.2021

Thomas Manns Leben aus der Perspektive des irischen Schriftstellers Colm Tóibín

Lesung am 24. Oktober 2021 in der Katharinenkirche

Ein Bild des irischen Schriftstellers Colm Tóibín. (13. Oktober 2021)

Wenn ein Ire den Lübeckern etwas über „ihren“ Thomas Mann erzählt, ist das schon etwas ganz Besonderes: Am Sonntag, 24. Oktober 2021, liest der irische Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker Colm Tóibín ab 18 Uhr in der Katharinenkirche aus seinem Roman „Der Zauberer“, in dem es um das Leben von Thomas Mann geht. Der Künstlerroman zeigt das Spannungsfeld des berühmten Lübecker Literaturnobelpreisträgers zwischen Kindheit in Lübeck und Heirat in München, Gegnerschaft gegen die Nazis und amerikanischem Exil, zwischen homosexuellem Begehren und familiärem Pflichtgefühl auf. Die Idee, einen Roman über Thomas Mann, zu schreiben, habe Tóibín schon viele Jahre begleitet. Tóibín zählt zu den wichtigsten irischen Autoren der Gegenwart und wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Es ist die einzige Lesung dieser Art, die er in Norddeutschland halten wird. Die Veranstaltung ist Teil der NDR-Reihe „Der Norden liest“ und wird von NDR-Kulturredakteur und Literaturnobelpreisexperte Jan Ehlert moderiert.

Die Teilnahme für Erwachsene beträgt 12 Euro, ermäßigt 6 Euro. Karten sind erhältlich unter https://shop.bagarino.de/bag/tickets/12109/%7B542672F8-BD4C-47D7-BC36-892BB60D7748%7D/?affiliate=master&backlink=

Die Teilnahme ist unter den „Drei G’s“ möglich. Die Einhaltung des Mindestabstands wird empfohlen.

Weitere Informationen unter: www.buddenbrookhaus.de +++

Quelle: die Lübecker Museen