Mo, 21.09.2020 13° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 28.05.2020

Video von Peter Wohlleben: „Günter Grass und der Wald“

Neues Ausstellungselement: Ab sofort im unter www.grass-haus.de

Günter Grass war nicht nur ein leidenschaftlicher Waldspaziergänger, er griff das Thema auch literarisch wie bildkünstlerisch auf und engagierte sich schon früh für die Rettung der Wälder. Die Gäste des Günter Grass-Hauses scheinen ähnlich zu denken: in der jährlichen Umfrage, in der die Besucher:innen des Museums stets ein neues Thema wählen dürfen, das als nächstes in der Dauerausstellung behandelt werden soll, konnte sich der Aspekt „Günter Grass und der Wald“ durchsetzen, weswegen sich diesem ab sofort ein kleiner Abschnitt der Ausstellungsfläche mit Texten und Filmen widmet. Zu sehen sind Kohlezeichnungen, Aquarelle und Manuskripte des Nobelpreisträgers sowie digitale Angebote.

Auch konnte Förster und Autor Peter Wohlleben, vor allem bekannt durch seinen internationalen Bestseller „Das geheime Leben der Bäume“, für einen filmischen Beitrag gewonnen werden, der sowohl in der Ausstellung als auch online zu sehen ist. Darin spricht Wohlleben in einem alten Buchenwald über Aspekte aus dem Bild- und Textband „Totes Holz“, in dem Günter Grass seine Beobachtungen und Befürchtungen über den Zustand des Waldes in den 1980er Jahren festhielt. Wohlleben zieht Parallelen zur Situation der Wälder heute, die nicht nur unter dem Klimawandel, sondern auch unter der „Holzgier“ der Wirtschaft zu leiden haben und verweist damit auf die Aktualität der Problematik.

Das Projekt wurde von der Sparkasse zu Lübeck gefördert. Zu sehen ist der Film ab sofort unter www.grass-haus.de

Hier ist außerdem ein weiteres Video von Peter Wohlleben mit einem Gewinnspiel zu finden, bei dem die Teilnehmer:innen mit etwas Glück zwei handsignierte Exemplare seines Kinderbuchs „Weißt du, wo die Tiere wohnen?“ sowie ein handsigniertes Exemplar von „Das geheime Band zwischen Mensch und Natur“ gewinnen können. Da Günter Grass ein großer Märchenliebhaber war und der Waldmotivik in Märchen oftmals eine zentrale Bedeutung zukommt, muss dafür die Frage nach dem persönlichen Lieblingsmärchen beantwortet werden.

Weitere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel unter www.grass-haus.de +++

Quelle: Die Lübecker Museen