Mi, 23.09.2020 14° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 30.03.2017

Lange Nacht für Günter Grass

Freunde und Weggefährten erinnern sich am 13. April 2017

Anlässlich des zweiten Todestags von Günter Grass treffen sich Freunde und Weggefährten des Literaturnobelpreisträgers zur zweiten „Langen Nacht für Günter Grass“ am Donnerstag, 13. April 2017, im Lübecker Günter Grass-Haus und widmen sich dessen Gedenken. Günter Grass galt dem Lesepublikum in aller Welt als wortgewaltiger Schriftsteller, politischer Intellektueller, und bedeutender Künstler der deutschen Nachkriegskultur. Vor zwei Jahren, am 13. April 2015, verstarb der Autor. Bereits zu seinem ersten Todestag ließ das Günter Grass-Haus gemeinsam mit Weggefährten des Autors dessen Leben Revue passieren. Zur zweiten „Langen Nacht für Günter Grass“ am Donnerstag, dem 13. April 2017, werden Schriftsteller, Journalisten, Literaturwissenschaftler und Regisseure erwartet, die von 18.30 bis 22 Uhr den Abend im Gedenken an Grass‘ Leben und Werk gestalten. Zu den Gästen gehören Nora Gomringer, Dagmar Leupold, Sigrun Matthiesen, Jürgen Fitschen, Fridolin Schley, Kai Schlüter und Johano Strasser. Die Beiträge der ersten und zweiten „Langen Nacht“ sollen in einer Publikation zum 90. Geburtstag von Günter Grass veröffentlicht werden, den der Schriftsteller dieses Jahr gefeiert hätte.

Karten zur Veranstaltung sind im Museumsshop unter Tel. (0451) 122- 4230 oder per E-Mail an: href="mailto:shop@grass-haus.de">shop@grass-haus.de erhältlich.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Freundeskreis des Günter Grass-Hauses, dem Radisson Blu Senator Hotel und dem Verband Frau und Kultur Lübeck. +++