Mi, 27.01.2021 3° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Veröffentlicht am 21.03.2017

Alma Rosé und das Mädchenorchester von Auschwitz

Gedenkkonzert im Rahmen des 4. Vorbereitungsabend für den Klopf-Klopf Aktionstag

Am morgigen Mittwoch, 22. März 2017, 19.30 Uhr, findet in der Aula der VHS Lübeck, Falkenplatz 10 der vierte Vorbereitungsabend für den KLOPF-KLOPF Aktionstag statt.

Im Zentrum steht Alma Rosé (1906-1944), die Nichte Gustav Mahlers, die den Schrecken des Konzentrationslagers Auschwitz die Bewältigung durch Musik entgegenstellte. Alma Rosé war eine erfolgreiche Geigerin und Leiterin des Frauenorchesters in Auschwitz.

Die Künstlerin Michaela Berning-Tournier illustrierte das ungewöhnliche Schicksal dieser Frau in 18 großformatigen Tuschezeichnungen, die im Rahmen eines moderierten Gedenkkonzertes mit einem Liedprogramm mit Werken von Gustav Mahler, Alam Mahler-Werfel und Erich Wolfgang Korngold gezeigt werden.

Es wirken mit: Sabine Ritterbusch (Gesang), Heidi Kommerell (Klavier), Heidi Zügler (Lesung) sowie die Künstlerin Michaela Berning-Tournier, die auch die Einführung in den Abend sowie die Moderation übernimmt. Der Eintritt kostet sechs Euro, ermäßigt 4,50 Euro.

Dieser Vortragsabend ist der letzte Vorbereitungsabend für den KLOPF-KLOPF Aktionstag am Samstag, 25. März 2017. Zum 6. Mal lädt die Initiative KLOPF-KLOPF - Lübeck ist weltoffen e.V. in diesem Jahr zu diesem Aktionstag ein. Es geht um die Errichtung und Pflege einer Erinnerungskultur anlässlich der Geschehnisse in Lübeck an Palmarum 1942. Dazu werden am Aktionstag vielfältige themenbezogene Stadtspaziergänge vom Markt aus stattfinden.

Nähere Informationen sind auf Internetseite: www.klopfklopf.net zu finden.