Dienstag 04.10.2022 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Veröffentlicht am 21.09.2022

„60er - 70er: Die Zukunft ist nah!“ – Sammlungspräsentation der Kunsthalle St. Annen

Letzte öffentliche Führungen zur Sonderausstellung am 2. Oktober 2022

Die Kulturvermittlerin Ursula Dannien geleitet Interessierte am Sonntag, 2. Oktober, und am Montag, 3. Oktober 2022, jeweils ab 15 Uhr durch die Sonderausstellung „60er – 70er: Die Zukunft ist nah!“ in der Kunsthalle St. Annen. Auf kurzweilige Weise wird eingeladen, die Kunstwerke der 1960er und 1970er Jahre aus dem Sammlungsbestand der Kunsthalle zu entdecken, in denen sich der bunte Zeitgeist dieser beiden Jahrzehnte widerspiegelt. Präsentiert werden hauptsächlich Gemälde, beispielsweise der Künstler:innen Harald Duwe, Günter Fruhtrunk, Rupprecht Geiger, Gotthart Graubner, Gerhard Hoehme, Ernst Wilhelm Nay, Arnulf Rainer, HA Schult, Kai Sudeck, Heide Rose-Segebrecht und Günther Uecker. Die Sammlungsausstellung ist in die vier Themengruppen „Mensch sein", „Natur", „Moderne Welt" und „Form-Farbe-Licht" gegliedert. Dafür schienen sich alle Künstler:innen trotz der ganz unterschiedlichen Darstellungsweisen interessiert zu haben. Die Bandbreite reicht von Werken des sogenannten „Informel“ über abstrakt expressive oder figürliche Arbeiten bis hin zu von der Pop Art inspirierten Werken. Alles war möglich, die Zukunft schien nah. Es handelt sich um die beiden letzten Möglichkeiten einer öffentlichen Führung durch die Ausstellung, da diese am 3. Oktober endet.

Die Teilnahme an der Führung beträgt 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, für Kinder 6,50 Euro. Um Anmeldung wird gebeten unter der Rufnummer (0451) 122-4137.

Weitere Informationen unter https://kunsthalle-st-annen.de/ +++

Quelle: Die Lübecker Museen