So, 08.12.2019 9° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Revierförsterei Waldhusen

Im Norden dominieren Buchen, Eichen und Nadelholz

Das Forstrevier Waldhusen liegt im Norden Lübecks und zum Teil im Kreis Ostholstein. Der dortige Wald besteht überwiegend aus Buchen, Eichen und Nadelholz.

Eine Besonderheit ist der „Schattiner Zuschlag“ – bis 1990 auf dem Gebiet der DDR gelegen, wurde es nach der Wiedervereinigung an die Stiftungsverwaltung „St. Johannis Jungfrauenkloster“ zurückgegeben. Zuvor bereits mehrere Jahrzehnte nicht forstwirtschaftlich genutzt, entschied der Stadtwald zusammen mit der Stiftung die Bewirtschaftung nicht wieder aufzunehmen, sondern als „Referenzfläche“ auszuweisen und den Wald sich selbst zu überlassen. So entwickelt sich dort nach und nach ein Urwald.

Das unter Denkmalschutz stehende Forsthaus Waldhusen aus dem Jahr 1756 wurde noch bis 2006 als Försterei genutzt. Nach dem Verkauf und der umfangreichen Sanierung ist dort heute ein Restaurant beheimatet.

Die Revierförsterei befindet sich in 23568 Lübeck, Alt Lauerhof 1 und bietet mittwochs von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr Sprechzeiten an.

Zum Vergrößern Karte bitte anklicken.

Das könnte Sie auch interessieren