Sonntag 29.05.2022 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Älter werden in Lübeck

Aktivitäten in Alter, Umsetzung Konzept Leben und Wohnen im Alter

Der Bereich Soziale Sicherung der Hansestadt Lübeck ist im Rahmen der Altenhilfe Veranstalter der Sonnentage, des Herbstmarkts der Hobby-Künstler:innen und der Montagsvorträge. Die LÜBECKCARD bietet attraktive Ermäßigungen und Anregungen für vielfältige Angebote aus Kultur, Sport, Bildung und Freizeit für alle Altersgruppen.

Im Auftrag der Lübecker Bürgerschaft hat der Bereich Soziale Sicherung zudem gemeinsam mit Vertreter:innen der Wohlfahrtsverbände, der Wohnungswirtschaft, der Politik, des Beirates für Senioren:innen u.a. das Gesamtkonzept Leben und Wohnen im Alter erstellt, das seitdem prozesshaft mit den Netzwerkpartner:innen umgesetzt wird. So ist u.a. die Wohnberatung „Wohnen im Alter“ und das Projekt „Präventive Hausbesuche in Moisling“ entstanden.

 

 

Sonnentag

Der Bereich Soziale Sicherung der Hansestadt Lübeck veranstaltet seit vielen Jahren gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände in Lübeck die Aktion „Sonnentag“.

Teilnehmen können erwachsene Lübecker Mitbürger:innen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50. Die Fahrt, die jährlich Ende August bzw. Anfang September stattfindet, richtet sich an Personen, die in einem eigenen Haushalt leben und die aufgrund ihrer Behinderung an Tagesausflügen sonst nicht oder kaum teilnehmen können. Die Beförderung wird mit Bussen vorgenommen, die vom Parkplatz des Verwaltungszentrums Mühlentor abfahren und am Spätnachmittag dort auch wieder ankommen werden.

Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Die Anmeldeformulare sind in den Bürgerservicebüros und im Verwaltungszentrum Mühlentor, Rezeption, Kronsforder Allee 2-6 ab dem 1. Juni zu erhalten. Aufgrund der großen Nachfrage erfolgt die Vergabe nach Eingang der Anmeldung und solange der Platz reicht. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns unter (04 51) 122 44 54.

 

 

Herbstmarkt der Hobby-Künstler:innen

Der Bereich Soziale Sicherung organisiert seit vielen Jahren den Herbstmarkt der Hobby-Künstler:innen im Heiligen-Geist-Hospital unter dem Motto „Unsere Hobbys – Soziale Organisationen, Menschen mit Behinderung sowie Senior:innen stellen aus“. Alle Aussteller:innen erhalten hier die Gelegenheit, an 9 Tagen (Beginn am letzten Samstag im Oktober) einen Überblick über ihre vielseitigen Hobbyarbeiten sowie die damit verbundenen Techniken zu geben und ihre Arbeiten zum Verkauf anzubieten.

Die Teilnahme ist auf Lübecker Bürger:innen ab 60 Jahre beschränkt. Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Die Anmeldeformulare sind in den Bürgerservicebüros und im Verwaltungszentrum Mühlentor, Rezeption, Kronsforder Allee 2-6 ab dem 1. August zu erhalten. Aufgrund der großen Nachfrage und des begrenzten Raumes, erfolgt die Vergabe nach Eingang der Anmeldung und solange der Platz reicht. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.

Vor der erstmaligen Anmeldung bitten wir um vorherige Kontaktaufnahme unter (04 51) 122 44 54.

 

 

Montagsvorträge

Der Bereich Soziale Sicherung der Hansestadt Lübeck führt an jedem 3. Montag eines Monats (ausgenommen sind die Monate Juni, Juli und August) eine Vortragsreihe „Man lernt nie aus – Informationen für Senior:innen“. Die Veranstaltungen finden um jeweils 10.00 Uhr im Senioren-Treff im Heiligen-Geist-Hospital, Eingang Koberg 11, statt. Der Themenbereich ist weit gefächert aus den Bereichen rund ums Älterwerden wie auch aus dem kulturellen Bereich. Vielleicht finden Sie das eine oder andere Thema interessant und besuchen uns. Wir laden Sie herzlich ein - die Vorträge sind kostenfrei. Themen, Referent:innen, Inhaltsangaben und Termine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns unter (04 51) 122 44 54.

Aufgrund der pandemischen Lage finden aktuell keine Veranstaltungen in dieser Reihe statt!

 

 

LÜBECKCARD

Die LÜBECKCARD bietet attraktive Ermäßigungen und Anregungen für vielfältige Angebote aus Kultur, Sport, Bildung und Freizeit für alle Altersgruppen.

Die LÜBECKCARD, die jeweils für ein Kalenderjahr gültig ist, wird kostenlos an Lübecker BürgerInnen mit geringem Einkommen ausgegeben. InhaberInnen der Juleica oder der Ehrenamtskarte erhalten die LÜBECKCARD als Anerkennung für ihr bürgerschaftliches Engagement.

Allgemeine Informationen zu den Voraussetzungen und den Ausgabestellen finden Sie in dem Flyer. Bitte beachten Sie auch die aktuellen Infos zu den Ausgabestellen. 

LÜBECKCARD-Flyer

LÜBECKCARD - Infos zu den Ermäßigungen

 

 

Gesamtkonzept Leben und Wohnen im Alter

Das Gesamtkonzept Leben und Wohnen im Alter wurde vom Bereich Soziale Sicherung gemeinsam mit Vertreter:innen der Wohlfahrtsverbände, der Wohnungswirtschaft, der Politik, des Beirates für Senior:innen u.a. erarbeitet und im Jahr 2008 von der Bürgerschaft zur Kenntnis genommen.
Die Kernthese des Konzeptes: „Das zentrale Thema Wohnen muss zwingend in ein Netz unterschiedlichster und aufeinander abgestimmter Infrastruktur-, Beratungs-, Unterstützungs-, Kommunikations- und Präventionsangebote eingebunden sein, um so die Voraussetzungen für einen möglichst langen Verbleib älterer Menschen in der eigenen Wohnung im vertrauten Wohnquartier zu schaffen.
Dabei müssen die unterschiedlichen Problemlagen, Bedürfnisse, Erwartungen und Ressourcen aller Stufen des Älterwerdens berücksichtigt werden, damit ein selbstbestimmtes aber auch mitverantwortliches Leben im Alter gelingen kann.“
Das Konzept wird seitdem prozesshaft mit den Netzwerkpartner:innen weiterentwickelt und schrittweise umgesetzt. So ist u.a. die Wohnberatung „Wohnen im Alter“ und das Projekt „Präventive Hausbesuche in Moisling“ entstanden.

Gesamtkonzept Leben und Wohnen im Alter – Älter werden in Lübeck
Kurzinfo zum Konzept

Wohnberatung „Wohnen im Alter“
Mit zunehmendem Alter des Menschen gewinnt die eigene Wohnung einen immer größeren Stellenwert. Der Wunsch der meisten Menschen ist zudem, möglichst lange selbstständig in der eigenen Wohnung im vertrauten Quartier leben zu können. Zielsetzung der Wohnberatung ist, durch Beratung über Wohnraumanpassung oder Hilfsmittel dabei zu unterstützen.

Zur Wohnberatung

Präventive Hausbesuche
Die Mitarbeiter:innen des Projektes Präventive Hausbesuche in Moisling bieten Menschen ab 65 Jahren Gespräche und Informationen über bestmögliche Vorsorge-, Hilfs- und Unterstützungsangebote an.

Weitere Infos zum Angebot der präventiven Hausbesuche finden Sie hier im Flyer.(PDF)

Hören Sie hier ein Interview von Oswald Becker (Offener Kanal Lübeck, Lübeck FM, Reflex Nachrichtenmagazin am 11.2.2021) mit Gabriele Beier (Hansestadt Lübeck, Bereich Soziale Sicherung, Leben und Wohnen im Alter).

 

 

 

Beirat für Senior:innen

Zur Website des Beirates für Senior:innen

 

Das könnte Sie auch interessieren