Mi, 11.12.2019 6° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Freiwillige Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht!

Für die ordnungsgemäße Durchführung von Wahlen ist die Unterstützung durch Wahlhelfer notwendig.

Für die Tätigkeit in einem Wahlvorstand müssen zahlreiche ehrenamtliche  Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gewonnen, informiert und auf ihre Aufgaben vorbereitet werden. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sollen möglichst aus allen Bereichen der Wahlberechtigten kommen, soweit keine Gründe gegen einen Einsatz sprechen. Daher sind wir stets auf der Suche nach engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die uns als Wahlhelfer in den Stimmbezirken unterstützen. Wenn Sie also Demokratie aktiv mit gestalten möchten, melden Sie sich bitte bei uns!

Wahlen sind aufwändige und kostenintensive Großorganisationen. Allein in der Hansestadt Lübeck werden ca. 1.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die ordnungsgemäße Wahldurchführung benötigt.

Verlassen Sie sich nicht darauf, dass es "die Anderen" schon machen werden. Nicht in jedem Land der Erde sind freie Wahlen selbstverständlich. Wenn Sie ein Stück Demokratie "hautnah" erleben und unterstützen möchten, sind Sie herzlich eingeladen, sich als ehrenamtliche Wahlhelferin oder Wahlhelfer zu melden.

Was muss ich am Wahlsonntag tun?

Aufgabe der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer ist es im Wesentlichen,

  • die Wahlberechtigung zu prüfen,
  • die Stimmabgabevermerke im Wählerverzeichnis anzubringen,
  • die Stimmzettel auszugeben,
  • die Wahlkabinen und Wahlurnen zu beaufsichtigen,
  • den gesamten Wahlvorgang vor Störungen und Beeinflussungen zu schützen
  • und schließlich ab 18 Uhr die Stimmzettel auszuzählen.

Dazu brauchen Sie keine besonderen Vorkenntnisse. Sie müssen auch nicht den ganzen Tag im Wahllokal sitzen. Im Team arbeiten auch immer erfahrene Ehrenamtler mit und es ist groß genug, um es in eine Vormittagsschicht und in eine Nachmittagsschicht einzuteilen. Lediglich ab 18 Uhr zur Auszählung der Stimmen sind alle Mitglieder des Wahlvorstandes gleichzeitig im Einsatz.

Natürlich erhalten Sie für Ihr Engagement ein kleines finanzielles "Dankeschön". Die Höhe der Aufwandsentschädigung richtet sich nach der Funktion im Wahlvorstand und beträgt mindestens 50,00 Euro.

Melden Sie sich als WahlhelferIn 

Das könnte Sie auch interessieren