Metanavigation / Stadtporträt deu
Dienstag, 20.02.2018 4°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Service

Dienstleistungen von A - Z

Kfz-Zulassung: Außerbetriebsetzung eines Kfz

Außerbetriebsetzung jedes Kraftfahrzeuges, das in Deutschland zugelassen ist.

Informationen:

• • • NEU • • • NEU • • • NEU • • • NEU • • • NEU • • • NEU • • • NEU • • • NEU • • • NEU • • •

Fahrzeuge und Anhänger, die ab dem 01. Januar 2015 zugelassen werden, können online außer Betrieb gesetzt werden. Voraussetzung ist u.a., dass Sie über einen neuen Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion verfügen um Ihre persönlichen Daten zu bestätigen.
Den Zugang zum Online-Portal, über das Sie die Außerbetriebsetzung beantragen können, finden hier: www.service.schleswig-holstein.de

Informationen zum neuen Personalausweis (nPA) finden Sie bei den Kollegen des Bereiches Melde- und Gewerbeangelegenheiten, sowie auf dem Personalausweisportal des Bundesministeriums des Innern (BMI), auf welchem aktuell auch Informationen zur Online-Außerbetriebsetzung zu finden sind.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise des Online-Portals oder informieren Sie sich über unser Informationsblatt
==================================================================
Seit dem 1. März 2007 wird nicht mehr zwischen vorübergehender und endgültiger Stilllegung unterschieden.
Die Fahrzeug-Zulassungs-Verordnung kennt nur noch die Außerbetriebsetzung.
Bisher erlosch die Betriebserlaubnis nach 18 Monaten automatisch. Für die Wiederzulassung war dann eine Vollabnahme nach § 21 StVZO notwendig. Nach neuem Recht ist eine Vollabnahme nur dann notwendig, wenn für das Fahrzeug keine Datennachweise mehr vorhanden sind.
Im Zentralen Fahrzeugregister beim Kraftfahrt-Bundesamt werden die Daten erst nach 7 Jahren gelöscht, so dass in der Regel für die Wiederzulassung keine Vollabnahme nötig sein wird.
Neu ist auch, dass außer Betrieb gesetzte Fahrzeuge nicht mehr automatisch das bisherige Kennzeichen behalten. Sofern Sie das Kennzeichen nicht ausdrücklich reservieren lassen, wird es unverzüglich für andere Zulassungen freigegeben.

Notwendige Unterlagen/ Voraussetzungen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) Nur noch erforderlich, wenn ebenfalls eine Verwertungsnachweis vorgelegt wird
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Verwertungsnachweis(soweit das Fahrzeug einer anerkannten Stelle nach § 4 Abs. 1 der Altfahrzeug-Verordnung zur Verwertung überlassen wurde)
  • Kennzeichenschilder


Sie können das Kennzeichen für eine Wiederzulassung dieses Fahrzeuges befristet reservieren lassen.

Gebühren:

ab 7,80 Euro

Angeboten von

Zulassung zum Straßenverkehr / KFZ-Zulassungstelle
Meesenring 7
23566 Lübeck
Ansprechpartner:Kfz-Zulassungsstelle
Telefon:(0451) 122 - 33 11
Die Servicehotline 3311 für die Stadtteilbüros, Zulassungsstelle, Führerscheinstelle und Ausländerbehörde ist montags, dienstags, mittwochs und donnerstags 8.00 – 13.00 Uhr, freitags 8.00 – 12.00 Uhr zu erreichen.
Fax:(0451) 122 - 33 88
Email:kfz-zulassungsbehoerde@luebeck.de
Internet-Adresse:http://fb03.luebeck.de

Zurück zur Übersicht