Metanavigation / Stadtporträt deu
Sonntag, 27.05.2018 25°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Umfangreiches Programm am Internationalen Museumstag
180410L 2018-05-04


Der 13. Mai steht unter dem Motto „Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher!“

Jedes Jahr findet im Mai der Internationale Museumstag statt. In diesem Jahr wird er am Sonntag, 13. Mai 2018, gefeiert und steht unter dem Motto „Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“! Die Lübecker Museen beteiligen sich an dem internationalen Event mit besonderen Führungen, Workshops und Kinderaktionen. Der Eintritt in alle Museen ist an diesem Tag kostenfrei. Für Führungen und Sonderaktionen werden teilweise Gebühren erhoben. Informationen zum Programm finden Sie auch unter www.die-luebecker-museen.de .

Hier ein Überblick über das Programm

Familien- und Kinderaktionstag im Museum für Natur und Umwelt: Das Museum für Natur und Umwelt lockt am Internationalen Museumstag mit einem großen Familien- und Kinderaktionstag mit vielen Mitmach-Aktionen! Von 10 bis 17 Uhr gibt es bei freiem Eintritt ins Museum viel zu erleben:

Der Förderverein des Museums lädt Klein und Groß ein, eigene Entdeckungen in der Welt der Vögel zu machen. Von 10 bis 16 Uhr geht es an den verschiedenen Stationen ans Malen, Basteln, Erforschen und Mikroskopieren. Auch eine Rallye ist im Angebot. Der Naturwissenschaftliche Verein zu Lübeck e.V. bietet unter dem Motto "NaWi(e) geht das?" eine Reihe von spannenden Experimenten für Kinder und Erwachsene an. Mitarbeiter des Instituts für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität zu Lübeck präsentieren eine eigene Augmented-Reality App, mit der ausgewählte fossile Ausstellungsobjekte „lebendig“ und durch ergänzende Bilder, 3D-Objekte oder Videos anschaulich werden. Die BesucherInnen erhalten diese App für eigene Erlebnisse im Museum.

Die aktuelle Sonderausstellung Bodenschätze - Geschichte(n) aus dem Untergrund lädt die Besucherinnen und Besucher auf eine Entde-ckungsreise in den Boden ein. Kinder können nach Anleitung „wissenschaftliche Ausgrabungen“ in der Ausstellung machen und mit ihren erwachsenen Begleitern an verschiedenen Stationen selbst Entdeckungen machen. Auch die „BodenZaubermaschine“ wird regelmäßig vom Museumsteam vorgeführt. Walfans können sich auf 20-minütige Filmvorführungen über Buckelwale freuen. Britta Bade (Whales and Dolphin Conservation) stellt außerdem die aktuellen Entwicklungen der WDC-Kampagne „Weniger Plastik ist Meer“ vor. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Das Walbaum-Café, betrieben von der Vorwerker Diakonie, bietet kleine Speisen, Kaffee und Kuchen an. Die Außenplätze des Cafés im stimmungsvollen Domhof laden zum Verweilen ein.

Museumsquartier St. Annen: Im Museumsquartier St. Annen findet von 10 bis 14 Uhr unter dem Motto TAUSCHRAUSCH eine Kleidertauschbörse in Kooperation mit Greenpeace Lübeck statt. Die BesucherInnen können saubere, intakte Kleidung oder Schuhe mitbringen – maximal drei Teile pro Person. Und dann wird getauscht! (Unterwäsche, Socken und Bademode sind aus hygienischen Gründen vom Tausch ausgeschlossen.) Halbstündige Kurzführungen durch die neue Sonderausstellung Chanel, Dior, Pucci... mit Kulturvermittlerin Annette Klockmann können die Be-sucherInnen um 11 und 15 Uhr erleben. Der Eintritt ist kostenfrei.

Katharinenkirche:In der Katharinenkirche führt Cornelia Nicolai von 12.30 bis 13.30 Uhr zu bedeutenden Grabplatten in der Kirche und lässt die Gräber von Bürgermeistern, Pestopfern und zu früh verstorbenen Wunderkin-dern zu uns sprechen. Von 14.30 bis 15.40 Uhr erwartet die BesucherInnen ein Konzert des Lübecker Mädchenchors, der zum ersten Mal in der Katharinenkirche zu Gast ist. Der Eintritt in die Katharinenkirche ist frei; für die Führung wird eine Gebühr von 4 Euro erhoben.

Buddenbrookhaus: Im Buddenbrookhaus gibt es von 11 bis 12.30 Uhr mit dem literari-schen Spaziergang „Herzensheimat mobil“ zu Thomas und Heinrich Manns Wurzeln durch die Lübecker Altstadt. Die Führungsgebühr kos-tet 10 Euro.

Günter Grass-Haus: Am Internationalen Museumstag – zugleich Muttertag – bietet das Günter Grass-Haus von 14 bis 14.30 Uhr eine Känguru-Führung unter dem Titel „Alle Bewunderung für meine Mama...“ für Mütter mit ihren Babys oder Kleinkindern an. Diese können die Welt des Museums mit allen Sinnen erleben. Im Anschluss darf im Skulpturenhof nach Her-zenslust herumgematscht werden. Für Mütter und Kinder bis 3 Jahren. Der Eintritt kostet 5 (ermäßigt 3,50) Euro. Anmeldung unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an: shop@grass-haus.de. Von 14 bis 15 Uhr gibt es zudem eine Bastelaktion für Kinder bis zu 10 Jahren, bei Geschenke für die Eltern angefertigt werden.

Holstentor: Das Museum Holstentor lädt von 14.30 bis 15.30 und von 16 bis 17 Uhr jeweils zu einer Führung im historischen Kostüm mit Bernd Thurau, die besonders für Familien geeignet ist. Lernen Sie dabei mächtige Kaufleute, finstere Seeräuber, munteres Stadtleben und viele Geheimnisse kennen! Es wird eine Führungsgebühr von 4 Euro erhoben.

Museum Behnhaus Drägerhaus: Das Behnhaus bietet von 11.30 bis 12.30 Uhr eine öffentliche Sonn-tagsführung mit dem Schwerpunkt „Skulptur im Behnhaus. Meisterwerke in Bronze, Holz und Stein“ an. Von 12.30 bis 13.30 Uhr können sich die BesucherInnen außerdem auf das ‚Lunchtime Concert‘ freuen: Studierende der Musikhochschule Lübeck spielen späte Streichquartette von Beethoven. Der Eintritt in das Museum und zum Konzert ist frei; es wird eine Führungsgebühr von 4 Euro erhoben.

Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk: Kinder stehen am Internationalen Museumtag im Mittelpunkt des Ge-schehens im Industriemuseum: Von 10 bis 16 Uhr findet ein Schmiedeworkshop statt, bei dem die jungen BesucherInnen Schlüsselanhänger, Haken, Schraubenzieher und vieles mehr selbst schmieden können. Von 11 bis 16 Uhr können sich die jungen TeilnehmerInnen außerdem an zwei alten landwirtschaftlichen Geräten – einer Klemmbank und der Kartoffelschnitzelmaschine – ausprobieren. Auch für die großen Gäste gibt es Programm: Von 11 bis 13 Uhr findet die Führung „Das Gelände des Hochofenwerkes – gestern und heute“ mit Helga Martens statt. Der Eintritt ist kostenfrei.

Öffnungszeiten

Buddenbrookhaus, Museum Holstentor: 10-18 Uhr

Günter Grass-Haus, Museum Behnhaus Drägerhaus, Museum für Natur und Umwelt, Museumsquartier St. Annen, Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk: 10-17 Uhr

Katharinenkirche: 12-16 Uhr +++


Zurück zur Übersicht